osmium-analytik
Ausstattung

Ausstattung

Unser Institut verlässt sich seit Jahren auf die Technik des Weltmarktführers Keyence. Digitale Mikroskopie ist den nächsten Schritt in die Zukunft gegangen und erlaubt nun während der bildgebenden Messarbeiten auch die Materialanalyse in einem Arbeitsgang.

Die Abstimmung des Maschinenparks ist dabei auf die Anforderungen unserer Kunden aus Industrie und Edelmetallbusiness abgestimmt.

Wir stellen Ihnen die einzelnen Gerätegruppen gerne kurz vor.

 

Keyence EA 300

Die laserbasierte Materialanalyse-Einheit der Modellreihe EA 300 bietet einfache, genaue, schnelle und präparationsfreie Materialanalyse. 

Das Gerät stellt den nahtlosen Übergang aus der hochauflösenden Digitalmikroskopie zur Materialanalyse dar. Seine Genauigkeit erlaubt dabei die optische Identifizierung von Spuren, Unreinheiten und Partikeln auf Oberfläche sowie deren direkte Bestimmung.

Bezeichnend ist, dass kein Vakuum nötig ist, da das erzeugte Plasma in einem sehr kleinen Radius direkt bei seiner Ausbreitung gemessen wird. Das Verfahren ist fast vollständig zerstörungsfrei und kann auch auf empfindlichen Oberflächen eingesetzt werden.

Der Laser der Klasse eins bedingt keinen Strahlenschutz und ist für den Anwender ungefährlich.

Die Materialanalyse kann aus allen Winkeln heraus erfolgen und erlaubt 3D Renderings als bildgebendes Verfahren.

Die Materialanalyse-Einheit verfügt über eine Dreifachoptik. Diese Optik erlaubt einen zentralen Lasertransmissionspfad mit einer Spiegelreflexoptik in der Nähe des zu untersuchenden Objektes zur leistungsstarken Fokussierung der Plasmaemission.

Mit Hilfe von Bildanalysesoftware lassen sich zudem Fremdpartikel gemäß ISO 16232 und VDA 19 erkennen, die in der Folge direkt auf ihre Zusammensetzung hin analysiert werden können.

Keyence VHX 7100

Unsere Messmikroskope des Typs VHX 7100 bieten eine Vielzahl von Messoptionen.

Aufgrund der sehr hohen Tiefenschärfe lassen sich Objekte einfach untersuchen. Objektive, Kameras und Grafikkarten bieten ein optimales Gleichgewicht zwischen Tiefenschärfe und Helligkeit.

So lassen sich Objekte bei sehr hoher Vergrößerung betrachten, Messungen für eine Vielzahl von Analyseprozessen durchführen und dank der hohen Speicherkapazität lassen sich Millionen von Bildern speichern.

2D- und 3D-Messungen lassen sich jederzeit im Live-Bild oder in gespeicherten Aufnahmen, durchführen. Darüber hinaus sind auch erweiterte Messungen, wie Restschmutzanalysen, Korngrößenanalysen oder Rauheitsmessungen möglich.

Kleinste Oberflächenunterschiede werden visualisiert und mit Höhenfarben versehen. Die Echtfarbeninformationen werden über dem optischen Schatteneffekt-Modus eingeblendet, um die gleichzeitige Darstellung ungleichmäßiger Oberflächen- und Echtfarbeninformationen zu ermöglichen. Die Darstellung einer unebenen Oberfläche mit Höhenfarben erleichtert die Auswertung.

Mit der Teaching-Funktion können an baugleichen Objekten wiederholte Messungen automatisch durchgeführt werden. Vergrößerungs- und Beleuchtungseinstellungen sowie dreidimensionale Koordinaten werden automatisch reproduziert.

Mit der Multi-Lighting-Funktion werden unterschiedliche Beleuchtungsarten per Knopfdruck automatisch erfasst. Aus diesen Daten kann dann ein geeignetes Bild zur Betrachtung ausgewählt werden. Dadurch müssen die Beleuchtungseinstellungen nicht wiederholt angepasst werden, um ein klares Bild zu erhalten.

Die HDR-Funktion erfasst mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten, um ein Bild mit hoher Farbabstufung zu erhalten. Dies ermöglicht eine hochauflösende Betrachtung mit hohem Kontrast.

Auf einem Übersichtsbild des Objekts können Benutzer einfach den Bereich anklicken, den sie betrachten möchten. Der Objekttisch wird dann automatisch an die ausgewählte Position verfahren und die Tiefenzusammensetzung wird durchgeführt, bis ein tiefenscharfes Bild des Bereichs erstellt ist. Alle manuellen Einstellungen wurden verkürzt, was den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Betrachtung stark reduziert.

Die Funktion Panorama setzt hochauflösende Teilaufnahmen automatisiert im Rendering zusammen. Die Zusammensetzung kann über große Bereiche erfolgen und eingesetzt werden, um einen lückenlosen Überblick über das gesamte Objekt zu erstellen. Die Bildzusammensetzung kann bis zu 50.000 Pixel sowohl vertikal als auch horizontal verarbeiten.

Durch die Erfassung mehrerer Bilder während der Bewegung des Objekttischs können die 3D-Datenerfassung und die Bildzusammensetzung gleichzeitig durchgeführt werden. So wird eine 3D-Darstellung des Objekts erstellt. Zudem können ebenfalls Unregelmäßigkeiten der Oberfläche gemessen werden.

Eine breite Auswahl an Hilfswerkzeugen unterstützt Sie darüber hinaus bei Ihren 2D-Messungen. Eine Vielzahl von Messungen können in Echtzeit durchgeführt werden, wie zum Beispiel Messungen des Abstands zwischen zwei Punkten, Winkel, Durchmesser, parallele Linien oder Flächenmessungen. Nachdem das Bild in einem Album gespeichert wurde, kann es jederzeit erneut vermessen werden.

Die Modellreihe VHX-7000 ermöglicht die Durchführung von Restschmutzanalysen gemäß den Reinheitsstandards ISO 16232 und VDA 19 für die Automobilindustrie. Aufnahmen mit hoher Tiefenschärfe, die mit einem Mikroskop in hoher Auflösung aufgenommen wurden, können analysiert werden. Dies ermöglicht auch bei Objekten mit ungleichmäßiger Oberfläche genaue Messungen.

Wenn in einem Bereich des Filters eine bestimmte Verunreinigungsfläche ausgewählt wird, bewegt sich der Objekttisch automatisch zu diesem Bereich. Die Vergrößerung kann einfach erhöht werden, um eine detaillierte Betrachtung zu ermöglichen, wodurch der Prozess der Identifizierung von Fremdpartikeln vereinfacht und der Betrieb effizienter wird

Dank der intuitiven Bedienung können Flächenmessungen und Zählungen innerhalb eines festgelegten Bereichs auf dem Objekt durchgeführt werden. Flächen, die nicht benötigt werden, können ausgeschlossen werden, und überlappende Segmente können getrennt werden.

Korngrößen lassen sich gemäß ASTM E1382 und DIN EN ISO 643 bestimmen und analysieren. Die Messergebnisse können einfach als Bild oder Auswertung gespeichert werden. Es ist auch möglich, Messvorlagen zu erstellen, was nicht nur Zeit spart, sondern auch Reproduzierbarkeit schafft.

 
© 2024
Fenster schlie├čen
Ausstattung